marcus mangeot

Master of Arts
Posts Tagged ‘Editing’

Bassiona Amorosa

In meinem Praxissemester bei der Junge Götter Filmproduktion konnte ich als Regie- und Schnittassistent einen aufregenden Kino-Dokumentarfilm begleiten: Bassiona Amorosa

Video not found!

Synopsis

Sechs Kontrabässe – ein außergewöhnlicher Anblick, wie die jungen Männer von Bassiona Amorosa über die riesigen Instrumente hinauswachsen. Als Virtuosen ihres Fachs sind sie aus der versprengten Welt Osteuropas nach Deutschland gekommen. Hier haben sie ihre musikalische Heimat entdeckt und haben sich zu einem außergewöhnlicheren Ensemble zusammengefunden. Sie schaffen es, das Instrument aus den dunklen Ecken des Orchestergrabens emporzuheben, dorthin, wo man es kaum vermutet: direkt auf die Bühne, ganz vorne und autonom.

Anne Sophie Mutter schwärmt im Film von einer “atemberaubenden Virtuosität” und “dem unbedingten Ausdruckswillen”. Doch die Geschichte der Bassiona geht weit über die Musik und das individuelle Talent hinaus. Die Bassiona ist ein Stück modernes Europa.

Das Leben der jungen Musiker erzählt Geschichten: über Migration und Heimat, über Armut und Popkultur, über Träume und Hingabe. Wir begleiten sie auf ihren Grenzgängen. Haben sie den Mut, sich mit ihrem Ensemble im harten Klassikgeschäft durchzusetzen? Oder suchen sie lieber den sicheren Hafen des Orchesters, der zwar ihre Solokarriere und ihr Ensemble zerstört, aber wirtschaftliche Sicherheit bietet?

Bassiona ist ein Roadmovie durch Proben und Konzerte, durch Deutschland, Georgien, Serbien, Tschechien, Russland, in die USA und die Schweiz. Wir suchen nach Spuren ihrer Herkunft, hinterfragen ihre Identitäten, die Identität ihres Ensembles. Sie müssen neue Wege gehen, um Erfolg zu haben. Doch führt die Zusammenarbeit mit Popmusikern wie MIA tatsächlich in die richtige Richtung?
(Quelle:
http://www.bassiona.de)

stille helden

zum Projekt

Eine Nacht

Die Nacht vor ihrer Hochzeit, eine junge Frau begibt sich auf einen surrealen Trip mit einem grimmigen Fremden um einer einzigen Frage nachzugehen: Ist er ihr Mr. Right?

Unter der Regie von Stefan Najib entstand eine romantische Komödie im Gewand eines modernen Märchens.

Gemeinsam mit Lena Rothfuß fertigte ich den Schnitt des FIlms an. Derzeit ist der Film bei einigen Film Festivals eingereicht. Wünscht uns ein Quentchen Glück!

Produktionsinformationen
Anzahl der Drehtage 9
Drehort/e Stuttgart und Umgebung / Karlsruhe
Lauflänge 30 min.

Technische Informationen
Seitenverhältnis Cinemascope (1 : 2,35)
Bildnegativmaterial Redcode RAW 4k


http://www.imdb.com/title/tt1778239
http://www.crew-united.com/index.asp?show=projectdata&ID=130257

AD235 – Schatten über dem Limes

„A.D. 235 – Schatten über dem Limes“ ist ein neuer Schritt in der medialen Aufarbeitung von Geschichte. Der Wendepunkt im Römischen Reich um 235 n. Chr. wird hier zum ersten Mal dramatisch verarbeitet. Historisch belegte Fakten, eingebettet in eine szenische Handlung, ersetzen herkömmliche dokumentarische Mittel. Keine trockenen Vorträge und Illustrationen sollen komplizierte Zusammenhänge darstellen. Stattdessen setzt dieses Dokudrama auf die direkte Erfahrung von Geschichte durch eine spannende Erzählung mit lebendigen Charakteren.(Quelle: „A.D. 235 – Schatten über dem Limes“ )

Etwa 40 Studenten bewältigten den enormen Aufwand der Produktion und lieferten ein eindrückliches Doku-Drama unter der Leitung von Prof. Stuart Marlow. Gemeinsam mit Lena Rothfuß fertigte ich den Schnitt des Films.

Poduktionsinformationen
Drehzeit 12.01.2010 bis 11.04.2010
Drehort/e Möckenlohe, Borg, Hechingen-Stein, Montagnana (Italien), Newcastle upon Tyne (UK), Welzheim,
Grab, Idstein, Bad Homburg, Homburg

Technische Informationen
Farbe/SW Farbe
Lauflänge 84min

Summary

23 Drehtage, 56 Bänder HDV-Material, mehrere tausend Kilometer Fahrt, drei beschädigte Autos, ein Totalschaden, ein Film, drei außergewöhnliche DVD-Zusatzinhalte, 13 Fahrer und vier Varianten, das Fahrrad zu nutzen.

Im Sommer 2007 stellten wir, ein Team von 7 Studenten, uns der Herausforderung, eine multimediale DVD über Freiburgs Bikerszene zu produzieren. Wir begaben uns auf eine bildgewaltige Reise durch den Schwarzwald und schuffen dabei unser Erstlingswerk: Summary

Als open-source Film konzipiert möchten wir jedem Interessierten den Film hier in voller Länge zugänglich machen! Wir wünschen viel Vergnügen und eine spannende Reise.

FILM AB

Von
Achim Dold
Felix Gellert
Lena Rothfuß
Marcus Mangeot
Benjamin Wiedenbruch
Janosch Kilpper
Casjen Ennen

Nähere Informationen zu unserem Projekt finden sich im Magazin der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen University auf den Seiten 18-19 des dmag